Methode der Investition in Wein: Kauf von außergewöhnlichen Flaschen

Veröffentlicht am : 13 April 20213 minimale Lesezeit
Das Investieren in Wein ist mittlerweile ein echter Trend. Diese Option ist ein bisschen wie eine Investition in den Aktienmarkt. Weinflaschen können als Geldanlage betrachtet werden und haben einen großen Wert und ziehen das Interesse von Investoren auf sich. Der Weinaktionär investiert in außergewöhnliche Flaschen und verkauft diese dann über freie Schätzungen. Um dem Markt zu folgen, gibt es Notierungen, Weinindizes und die wichtigsten Investitionsregeln.

Investieren in Wein: Welche außergewöhnlichen Flaschen wählen Sie?

Um in Wein zu investieren, ist es ratsam, auf Qualität und die besten Jahrgänge zu setzen. Der am meisten geschätzte ist der unvermeidliche Bordeaux Grand Cru. Als Zweiter auf dem Podium bleibt Bordeaux eine Referenz in der Welt der Weininvestitionen. Als großer Stolz des französischen önologischen Erbes ist der Bordeaux eine sichere Investition und seine Fähigkeit zur langfristigen Konservierung erlaubt es, seinen Wert im Laufe der Zeit zu steigern. Wenn der Preis für diese prestigeträchtigen Weinflaschen sehr astronomisch ist, können Sie sich an Burgund wenden, um einen großen Teil Ihres Kellers zu bilden. Rot oder weiß, das Ideal, um die großen Domänen mit den jungen Burgundern zu verbinden. Bordeaux und Burgund bleiben der sichere Tipp, aber Kenner können sich auch an das Rhonetal mit einer Bronzemedaille wenden. Auch wenn die Rhône oft im Schatten der Überlegenheit von Burgund und Bordeaux steht, so steht sie doch auf dem Podest der großen Weine.

Investieren in Wein: Besteuerung, Rentabilität und Wahl der Rebsorten

Als großer Stolz der französischen Gastronomie ist der Wein ein Luxusprodukt, dessen Ruf eine große Anzahl von Investoren und Weinliebhabern anzieht. Ob die Vielfalt der französischen Regionen, Bioweine oder ausländische Weine, die Investitionsmöglichkeiten sind zahlreich. Aber wenn Sie Herausforderungen mögen, sind außergewöhnliche Weinflaschen flexible Investitionen, in denen Sie echten Wert finden können. Das Spiel mit dem Wein ist jedoch keine einfache Angelegenheit, die mit der Zeit besser wird, sondern in Wahrheit eine Genussinvestition, die viele Weinliebhaber im Auge behalten. Um die Investition zu tätigen, ist es notwendig, einen Keller mit Luxusweinen aufzubauen, sein Erbe zu diversifizieren und dabei die Regeln zu respektieren.

Investieren in Wein: Was sind die Risiken?

Für die ganze Zeit, in der eine große Anzahl von Anlegern in Wein investiert hat, muss man sagen, dass es kein Risiko gibt. In der Tat ist Wein eine konkrete Angelegenheit, die den Vorteil und die Möglichkeit hat, zum Vergnügen aller konsumiert zu werden. Deshalb hinterlässt die Investition in geselliges Glück keine schlechten Erinnerungen. Außerdem ist es selten, einen Skandal im Preis eines Weins zu finden, da seine Volatilität sehr gering ist.

Würden Sie in Weinbergsparzellen investieren? Beratung
Was sind Wein-Investmentfonds?

Plan du site